Mathematische Tafeln

Startseite

Logarithmentafeln

Autorenkollektiv, Siebenstellige Logarithmische und Trigonometrische Tafeln

Bruhns, Neues Logarithmisch - Trigonometrisches Handbuch auf sieben Decimalen

Gauß, Fünfstellige logarithmische und trigonometrische Tafeln

Greve, Fünfstellige logarithmische und trigonometrische Tafeln

Jordan, Logarithmisch - Trigonometrische Tafeln für neue (zentesimale) Teilung

Müller, Fünfstellige Logarithmen und andere mathematische Tafeln

Paul, Miniatur-Bibliothek Logarithmen

Rohrbach, Vierstellige Logarithmen - Tafeln

Rottmann, Siebenstellige dekadische Logarithmen

Schlömilch, Logarithmen mit Anhang Mathemat. Formelsammlung

Schroedels Mathematische und Naturwissenschaftliche Tafeln

Schülkes Tafeln – Funktionswerte Zahlenwerte Formeln

Thompson, Logarithmetica Britannica

Vega, Logarithmisch - Trigonometrisches Handbuch

Vega, Thesaurus Logarithmorum Completus

Winkelfunktionstafeln

Gauß, Fünfstellige trigonometrische und polygonometrische Tafeln für Maschinenrechnen

Peters, Sechsstellige Tafeln der trigonometrischen Funktionen

Schlager, Winkelfunktionstabellen

Seiffert, Vierstellige Polygonometrische Tafeln

Multiplikationstafeln

Bergmann, Universal-Rechner

Taschenrechner FIX, die Rechenmaschine in der Tasche

Weiskircher, Rechen-Maschine in Buchform

Wilkenson, Multi-Divi Standard

Logarithmentafeln

Autorenkollektiv, Siebenstellige Logarithmische und Trigonometrische Tafeln

Autorenkollektiv, 3. Auflage, VEB Verlag Technik Berlin, 1958, 424 Seiten
siebenstellige Tafel, Maße (HxB): 24 x 17,5cm

Inhaltsverzeichnis

Tafel


I

Siebenstellige Briggssche Logarithmen der natürlichen Zahlen von 1 bis 108000

II

Verwandlung Briggsscher Logarithmen in natürliche und umgekehrt

III

Verwandlung der Stunden (Grade) und Minuten in Sekunden und umgekehrt

IV

Logarithmen zur Berechnung von Summe und Differenz zweier Zahlen, deren Logarithmen gegeben sind

V

Briggssche Logarithmen aller Primzahlen von 2 bis 1811, um die Logarithmen aller aus diesen zusammengesetzten Zahlen zu finden

VI

Logarithmen der trigonometrischen Funktionen

VII

Länge der Kreisbogen für einzelne Grade, Minuten und Sekunden

VIII

Natürliche Logarithmen

IX

Natürliche Logarithmen aller Primzahlen von 1000 bis 10000

X

Potenzen von 2, 3 und 5

XI

Potenzen von e

XII

Potenzen aller natürlichen Zahlen von 1 bis 100

XIII

Quadrat-Zahlen von 1 bis 1000

XIV

Kubik-Zahlen von 1 bis 1000

XV

Quadrat- und Kubikwurzeln aller Zahlen von 1 bis 1000

XVI

Alle einfachen Faktoren der durch 2, 3, 5 und 11 nicht teilbaren Zahlen von 1 bis 21524

XVII

Verwandlung der Minuten und Sekunden in Dezimalteile des Grades oder der Stunde

XVIII

Koeffizienten der 1., 2., 3., 4. und 5. Differenz beim Einschalten nach dem Dezimalsystem

XIX

Reihenkoeffizienten

XX

Formelsammlung und Erläuterungen

Bruhns, Neues Logarithmisch - Trigonometrisches Handbuch auf sieben Decimalen

Bearbeitet von Dr. C. Bruhns, 3. Stereotypauflage, Verlag von Bernhard Tauchnitz, Leipzig, 1889, 610 Seiten
siebenstellige Tafel, Maße (HxB): 24,5 x 17cm

Inhaltsverzeichnis

Tafel



Vorrede


Einleitung

I

Tafel der gemeinen oder Briggischen Logarithmen der natürlichen Zahlen von 1-100000 und der trigonometrischen Hülfsgrössen S und T zur Berechnung der Logarithmen der Sinus, Tangenten und Cotangenten der Winkel von 0-10000 Secunden etc. etc.

II

Logarithmen der trigonometrischen Functionen für 0° bis 6° und 84° bis 90° von Secunde zu Secunde

III

Logarithmen der trigonometrischen Functionen für 6° 0' bis 84° 0' von zehn zu zehn Secunden

Gauß, Fünfstellige logarithmische und trigonometrische Tafeln

Bearbeitet von F. G. Gauß, 17. Auflage, Verlag von Eugen Strien, Halle a. S., 1882, 145 Seiten
fünfstellige Tafel, Maße (HxB): 23 x 14,5cm

Inhaltsverzeichnis

Tafel


I

Die gemeinen oder briggsschen Logarithmen der natürlichen Zahlen von 1 bis 11000

II

Konstanten

III

Die Logarithmen der trigonometrischen Funktionen von 0° bis 1° oder 89° bis 90° von Sekunde zu Sekunde, von 1° bis 6° oder 84° bis 90° von zehn zu zehn Sekunden

IV

Die Logarithmen der trigonometrischen Funktionen von Minuten zu Minute

V

Die Logarithmen zur Berechnung der Summe oder der Differenz zweier Zahlen, deren Logarithmen gegeben sind

VI

Die natürlichen oder napierschen Logarithmen der Zahlen von 1 - 1109


Vielfache der Zahlen M und 1/M zur Verwandlung natürlicher Logarithmen in gemeine und umgekehrt

VII

Die natürlichen Zahlen der Sinus, Cosinus, Tangenten und Cotangenten, der Sehnen und Kreisbogen, der Höhen der Kreisbogen, der Länge der Kreisbogen, Kreisumfänge und Kreisflächen

VIII

Quadratzahlen

IX

Kubikzahlen, Kugeloberflächen und Kugelinhalte

X

Dimensionen des Erdsphäroids

XI

Das metrische Maß-, Gewichts- und Münzsystem

XII

Längenmaße

XIII

Physikalische und chemische Notizen

Anh.

Die gemeinen Logarithmen der natürlichen Zahlen von 1 bis 1009


Die Quadrate der Zahlen von 1 bis 1000


Erläuterungen


Nachwort

Greve, Fünfstellige logarithmische und trigonometrische Tafeln

von Prof. Dr. Adolf Greve, 15. bzw. 17. Auflage, Verlag von Velhagen & Klasnig, 1910 bzw. 1912, 193 Seiten
fünfstellige Tafel, Maße (HxB): 21 x 16,5cm

Inhaltsverzeichnis

Tafel


I

Fünfstellige Mantissen der dekadischen Logarithmen aller Zahlen von 1 bis 10,000

II a

Tabelle zur Berechnung dekadischer Logarithmen auf 12 Dezimalstellen mit Beispielen zur Erläuterung

II b/bb

Die Briggs'schen und natürlichen Logarithmen der Primzahlen im ersten Tausend auf 8 Dezimalstellen, Vielfache des Modulus

II c

Tafel der einfachen Faktoren aller durch 2, 3, 5 und 11 nicht teilbaren Zahlen im ersten Tausend

II d

Einige Reihen, welche zur Berechnung der dekadischen und natürlichen Logarithmen dienen, Beispiele zur Verwandlung dekadischer Logarithmen in natürliche und umgekehrt

II e

Tafel zur Berechnung Briggs'scher Logarithmen auf 7 Dezimalstellen und zur Aufsuchung 8 ziffriger Numeri nebst Beispielen zur Erläuterung

II f

Tafel der Potenzen von 10 mit den Exponenten 0,9 bis 0,0000 0001 zur Berechnung der Logarithmen nach Longs Methode nebst Beispiel zur Erläuterung

III

Die fünfstelligen Logarithmen der trigonometrischen Funktionen von Minuten zu Minute

IV

Die fünfstelligen natürlichen Zahlenwerte der trigonometrischen Funktionen von 10 zu 10 Minuten

V a

Die Maskelynischen Formeln und deren Anwendung

V b

Tafel zur Verwandlung der Dezimalgrade in Minuten und Sekunden

V c

Tafel zur Verwandlung der Minuten und Sekunden in Grade

V d

Tafel zur Bestimmung der Länge des einem Winkel zugehörigen Kreisbogens

V e

Reihen, welche zur Berechnung trigonometrischer Zahlen dienen, nebst Arcusreihen

V f

Länge der Kreisbögen für den Radius 1 auf 6 Dezimalstellen

V g

Einige bemerkenswerte trigonometrische Funktionen

V h

Reduktionen der trigonometrischen Funktionen von Winkeln des 2., 3. und 4. Quadranten auf solche des ersten Quadranten, sowie negativer Winkel auf positive Winkel

VI a

Die Quadratzahlen von 1 bis 1000 und die Kubikzahlen von 1 bis 100

VI b

Die 4. und 9. Potenzen der ersten 30 Zahlen

VI c

Die Potenzen der Zahlen 2, 3 und 5

VI d

Die Quadratwurzeln der Zahlen von 2 bis 100

VI e

Die Binomialkoeffizienten bis zur 15. Potenz des Binomii a+-b

VI f

Die sukzessiven Produkte der Zahlen von 1 bis 30 nebst deren Logarithmen auf 7 Dezimalstellen

VI g

Die sukzessiven Produkte der 25 ersten ungeraden Zahlen nebst deren Logarithmen auf 7 Dezimalstellen

VI h

Die Logarithmen der 30 ersten Potenzen von 2 auf 7 Dezimalstellen

VI i

Die Logarithmen des Verzinsungsfaktors auf 10 Dezimalstellen

VI k

Eine Mortalitätstabelle

VI l

Die bekannteren Geldwerte des Weltverkehrs reduziert auf Mark und Pfenning

VI m

Das metrische System verglichen mit den entsprechenden Maßen andrer Länder

VI n/o

Zeit- und Zählmaße

VI p

Multiplikationstafel

VII A

Astronomische Tafeln

VII A a

Die Hauptelemente des Sonnensystem

VII A b

Einige Fixsterndaten

VII B

Physikalische Tabellen

VII B a

Tafel zur Reduktion der Barometerstände auf 0° Celsius

VII B a1

Tafel zur Reduktion der Barometerstände auf den Meeresspiegel

VII B b

Psychrometertafel

VII B c

Windgeschwindigkeit und Windstärke

VII B d

Tafel zur Verwandlung der Thermometerstände

VII B e

Tabelle der Geschwindigkeiten

VII B f/g/h

Schmelzpunkte, Siedepunkte und spezifische Wärme einiger Körper

VII B i

Seehöhe h zum mittleren Barometerstande b gehörig

VII B k/l

Beschleunigung der Schwere g und Länge des Sekundenpendels l in verschiedenen Breiten

VII C

Chemische Tafeln

VII C a

Die Elemente, ihre Zeichen und Atomgewichte

VII C b

Die Vielfachen der Atomgewichte von C, H, O, N

VII C c

Logarithmen der Atomgewichte

VII C d

Einige chemische Konstanten

VII C e

Spezifische Gewichte nebst deren Logarithmen

VIII

Konstantentafeln

VIII a

zur Abkürzung stereometrischer Rechnungen

VIII b/c

Vielfache von π, 1/π

Jordan, Logarithmisch - Trigonometrische Tafeln für neue (zentesimale) Teilung

von W. Jordan, herausgegeben von O. Eggert, 3. Auflage, Verlag von Konrad Wittwer, Stuttgart, 1921, 424 Seiten
sechsstellige Tafel, Maße (HxBxD): 27 x 19 x 4cm

Inhaltsverzeichnis

Tafel


I

Sechsstellige Logarithmen der natürlichen Zahlen von 1 bis 1000


Sechsstellige Logarithmen der natürlichen Zahlen von 1 bis 100009

II

Logarithmen der trigonometrischen Funktionen von 0g bis 20g10c von 10cc zu 10cc


Logarithmen der trigonometrischen Funktionen von 20g bis 50g von 1c zu 1c


15-stellige Werte von log sin x und log cos x zwischen 0g und 50g von 1g zu 1g


Mathematische Grundzahlen


Verwandlung der neuen Teilung (Zentesimalteilung) in alte Teilung (Sexagesimalteilung)


Verwandlung der alten Teilung (Zentesimalteilung) in neue Teilung (Sexagesimalteilung)


Formeln zur Berechnung von log sin x und log cos x


Trigonometrische und logarithmische Reihen


Die Dimensionen des Erd-Ellipsoids


Länge der Kreisbogen für den Radius 1 von 1g zu 1g

Müller, Fünfstellige Logarithmen und andere mathematische Tafeln

Bearbeitet von Dr. Fritz Müller, 16. bzw. 17. Auflage, VEB Fachbuchverlag Leipzig, 1972 bzw. 1974, 202 Seiten
fünfstellige Tafel, Maße (HxB): 23,5 x 17cm

Inhaltsverzeichnis

Tafel


1

Häufig gebrauchte Zahlen und ihre dekadischen Logarithmen

2

Dekadische Logarithmen der ganzen Zahlen 1...100 (mit fünfstelligen Mantissen)

3a

Fünfstellige Mantissen der dekadischen Logarithmen der Zahlen 1000...10000

3b

Siebenstellige Mantissen der dekadischen Logarithmen der Zahlen 10000...11010

4

Natürliche Logarithmen der Zahlen 0,00...9,99 und 10...1009

5

n², n³, n, 10n, 3n, 310n, 3100n, 1000/n, nπ (Kreisumfang), n²π/4 (Kreisfläche) für n=1,00...10,00

6

Faktorenzerlegung der ganzen Zahlen 1...1000 (ohne Faktoren 2, 3 und 5) und Primzahlen im Bereich der Zahlen 1...1000

7

Binomialkoeffizienten (n über k), Fakultäten n!, lg(n!), 1/(n!), je bis n=15

8a

Bogenlänge b (arc(phi)), Bogenhöhe h, Sehnenlänge s und Kreisabschnitt A (Kreissegment) am Einheitskreis für den Zentriwinkel phi° (1°...360°)

8b

Bogenlängen b am Einheitskreis für phi=1'...60' und 1''...60'' (arc(phi)~sin(phi)~tan(phi))

9a

ex, e-x, sinh(x), cosh(x), tanh(x), sin(x), cos(x), tan(x) für x=0,00...1,60, 1,6...6,3 und 7...10 (x in Bogen- und Gradmaß)

9b

ex für x=1,50...9,99 und 10,0...20,0

10

Fünfstellige dekadische Logarithmen der Winkelfunktionen für 0°0'...90°0' (mit Tafeln der Proportionalteile)

11

Fünfstellige natürliche Werte der Winkelfunktionen für häufig gebrauchte Argumente im Bereich 0°...90° (von 5° zu 5° und mit Bogenmaßangaben von 0...π/2)

12

Fünfstellige natürliche Werte der Winkelfunktionen für 0°0'...90°0' (von 10 zu 10 Minuten)

13a

Vierstellige natürliche Werte der Winkelfunktionen für 0g...100g (Neugrad, von 1 zu 1 Neugrad mit Umrechnung in Altgrad)

13b

Umrechnung von Altgrad in Neugrad für 0°...90° (von 1 zu 1 Altgrad)

13c

Umrechnung von Altminuten in Neugrad (von 1 zu 1 Altminuten)

14a

Umrechnung von Minuten(') und Sekunden ('') in Dezimalteile des Altgrads

14b

Umrechnung von Dezimalteilen des Altgrads in Minuten(') und Sekunden ('') (bis zu 0,0001 Altgrad)

15

Gaußsche Fehlerfunktion (Normalverteilung) und Fehlerintegral

16

Näherungsformeln (mit Grenzen für x bei vorgegebenem Betrag des relativen Fehlers)


Erläuterungen zur Benutzung der Tafeln (einschl. linearer Interpolation)


Physikalische Tabellen

Paul, Miniatur-Bibliothek Logarithmen

Albert Otto Paul, Verlag für Kunst und Wissenschaft Leipzig, um 1920, 39 Seiten, Fraktur
vierstellige Tafel, Maße (HxB): 12 x 8cm

Inhaltsverzeichnis

Rechnen mit Logarithmen

Anleitung zur Benutzung der Tafeln

Vierstellige Mantissen der dekadischen Logarithmen von 100 bis 999

Fünfstellige Mantissen der dekadischen Logarithmen von 1000 bis 1299

Rohrbach, Vierstellige Logarithmen - Tafeln

von Dr. C. Rohrbach, 10. Auflage, Verlag von L. Ehlermann in Dresden, 1933, 46 Seiten
vierstellige Tafel, Maße (HxB): 25,5 x 16,5cm

Inhaltsverzeichnis

Einleitung

Der logarithmische Rechenstab (Rechenschieber)

Gewöhnliche (Briggssche) Logarithmen der Zahlen 1 - 4010

Goniometrische Funktionen, Sehnen und Bogenlängen

Logarithmen der trigonometrischen Funktionen von 0,1° zu 0,1° (6' zu 6')

log sin und tan 0° - 5°, log cos und cot 85° - 90° von 0,01° zu 0,01°

log sin und tan 0° - 8°, log cos und cot 82° - 90° von 1' zu 1'

Natürliche (Nepersche) Logarithmen der natürlichen Zahlen 1 - 1000

Siebenstellige Logarithmen der Zinsfaktoren und dreistellige Logarithmen

Reziproke, Kuben und Wurzeln der Zahlen 1 - 100

Quadrattafel der Zahlen 1 - 1000

Antilogarithmen 000 - 999

Oft gebrauchte Zahlenwerte

Physikalische Konstanten

Maßvergleichung, Atomphysik, Wellen

Geschwindigkeiten, Reibung, Sterbetafel

Erdball, Luft, Planetensystem

Fixsternörter und geographische Positionen

Sonnentafel

Graphische Darstellung der goniometrischen und zyklometrischen Funktionen

Rottmann, Siebenstellige dekadische Logarithmen

Herausgegeben von Dr. Karl Rottmann, Hochschultaschenbücher 17/17a, Bibliographisches Institut Mannheim / Zürich, Hochschultaschenbücher - Verlag, 1960, 392 Seiten
siebenstellige Tafel, Maße (HxB): 19 x 12,5cm

Inhaltsverzeichnis

Tafel



Vorwort

VI

Siebenstellige dekadische Logarithmen der Zahlen N = 1000,0 - 9999,9


Erläuterungen zur Benutzung der Tafel VI

Im Vorwort heißt es:

Die vorliegenden Tafel ist ausnahmslos mit der Elektronenrechenmaschine IBM 650 im Rechenzentrum Sindelfingen der Internationalen Büro - Maschinen Gesellschaft m. b. H. Deutschland errechnet worden. Sämtliche Werte wurden einzeln auf 10 Stellen gerechnet und nach DIN 1333 auf 7 Stellen gerundet. Es ist also kein Wert durch Interpolation entstanden. Die zunächst auf Lochkarten enthaltenen Ergebnisse wurden mit einer Tabelliermaschine IBM 407 so aufgelistet, dass die fertige Druckanordnung entstand. Da die so erstellten Listen unmittelbar auf Druckplatten übertragen wurden, sind Satzfehler ausgeschlossen.

Schlömilch, Logarithmen mit Anhang Mathemat. Formelsammlung

von Dr. O. Schlömilch, 36. Auflage, Friedr. Vieweg & Sohn, Braunschweig, 1939, 158 Seiten + 48 Seiten Formelsammlung
fünfstellige Tafel, Maße (HxB): 17,5 x 12,5cm

Inhaltsverzeichnis

Bemerkungen - Zur Geschichte der Logarithmen

Fünfstellige Briggssche Logarithmen der Zahlen von 1 bis 10909

Briggssche und natürliche Logarithmen oft vorkommender Zahlen

Siebenstellige Logarithmen einiger Zinsfaktoren

Länge der Kreisbögen für die einzelnen Grade, Minuten und Sekunden für den Halbmesser Eins

Die natürlichen goniometrischen Funktionen der Winkel von 10 zu 10 Minuten

Tafeln zur Verwandlung der Minuten und Sekunden in Dezimalteile des Grades und umgekehrt

Die Sinus und Tangenslogarithmen für die ersten 60 Sekunden

Die Logarithmen der goniometrischen Funktionen der Winkel von Minute zu Minute

Sterblichkeitstafel

Verwandlung der Briggsschen Logarithmen in natürliche und umgekehrt

Die natürlichen Logarithmen der Zahlen von 1 bis 100

Die reziproken Werte der Zahlen von 1 bis 100

Die 1. bis 8. Potenz der Zahlen von 1 bis 20

Die 9. bis 12. Potenzen und Fakultäten der Zahlen von 2 bis 9

Quadratzahlen

Quadratwurzeln

Kubikzahlen

Kubikwurzeln

Geographische Koordinaten

Dimensionen des Erdsphäroids - Zeitfeststellung

Spezifische Gewichte - Geschwindigkeiten

Ergänzungen

Mathematische Formelsammlung von Dr. Walter Franke

Schroedels Mathematische und Naturwissenschaftliche Tafeln

Logarithmentafel mit optischer Interpolation
bearbeitet und entworfen von R. Putschbach und A. Koch, Hermann Schroedel Verlag KG, Hannover, 1957, 51 Seiten
vierstellige Tafel, Maße (HxB): 23,5 x 16,5cm

Inhaltsverzeichnis

Häufig gebrauchte Zahlenwerte und naturwissenschaftliche Konstanten

Mathematische Tafeln

Vierstellige Mantissen der dekadischen Logarithmen

Logarithmen der Sinus- und Tangensfuktion für kleine Winkel

Trigonometrische Funktionen und ihre Logarithmen

Quadratzahlen und Kreisflächen

Kubikzahlen und Kugelinhalte

Umrechnung von Grad- in Bogenmaß

Quadratwurzeln aus den Zahlen bis 999

Potenzen und Zinsfaktoren

Sechsstellige Logarithmen von Zinsfaktoren

Potenzen von e

Natürliche Logarithmen von Primzahlen

Dekadische Logarithmen mit optischer Interpolation

Naturwissenschaftliche Tafeln

Eigenschaften der Luft

Einheiten und Kurzzeichen

Eigenschaften des Wassers

Tafeln zur Mechanik

Tafeln zur Akustik einschließlich Musik und zur Optik

Tafeln zur Wärmelehre

Tafeln zur Elektrizitätslehre

Tafeln zur Atomphysik

Tafeln zur Astronomie und Geodäsie

Periodisches System der Elemente

Schülkes Tafeln – Funktionswerte Zahlenwerte Formeln

bearbeitet von H. Heise, 50. Auflage, B. G. Teubner Verlag, Stuttgart, 1970, 56 Seiten
vierstellige Tafel, Maße (HxB): 22,8 x 16,3cm

Inhaltsverzeichnis

Tafel



Vorbemerkungen


Hinweise und Beispiele für den Gebrauch der Tafeln

1

Umrechnungen der Minuten und Sekunden in Dezimalteile des Grades

2

Konstanten

3

Logarithmen der Zinsfaktoren und der Zahlen 100 bis 1000

4

Logarithmen von Sinus und Kosinus

5

Logarithmen von Tangens und Kotangens

6

Zahlwerte von Sinus und Kosinus

7

Zahlwerte von Tangens und Kotangens

8

Quadrate von 1 bis 9,99 und Quadratwurzeln von 1 bis 9,99

9

Kubikzahlen von 1 bis 9,99 und Kubikwurzeln von 1 bis 9,99

10

Bogenlängen, Kreisumfang und -inhalt, n, 3n

11

Nomogramme für Exponential- und Potenzfunktionen

12

Kreis- und Hyperbelfunktionen, ex, e-x, ln(x)

13

e-x2, Gaußverteilung

14

Binomialzahlen

15

Potenzen und Fakultäten

16

Allgemeine Sterbetafel 1960/62

17

Deutsche Sterbetafeln von 1871 bis 1962

18

Zinseszins und Renten

19

Physikalische Größen und Konstanten

20

Atomphysikalische Tabellen

21

Physikalische Tabellen

22

Astronomische Konstanten

23

Abweichung der Sonne, Zeitgleichung, Sternzeit

24

Lage einiger Orte, Sternwarten, Flugplätze

25

Mathematische Formeln und Sätze


Proportionaltafel und Proportionalteile für Minuten zum Ausklappen

Thompson, Logarithmetica Britannica

Logarithmetica Britannica
von A. J. Thompson, Cambridge University Press, 1952, Band 1 Reprint 2008, Band 2 Reprint 1967 und 2008, Englisch
zwanzigstellige Tafel, Maße (HxBxD): 28 x 21 x 5,5cm (Band 1 und 2 von 2008 zusammen)

Table of Contents

VOLUME 1


Title-page of Briggs' Arithmetica Logarithmetica, 1624


Order of Publication and Contents of the several Parts


Foreword by E. S. Pearson


Prefatory Note by Karl Pearson (reprinted from Part IX, 1924)


Author's Preface


Introduction to Logarithmetica Britannica

I.

Logarithms: Definition, Notation and Properties, §§ 1, 2

II.

Interpolation, §§ 3-14

(i)

Interpolation by the Method of Factors, §§ 4-9


Example I: Direct interpolation by factors, by use of main table and (a) Table F, § 4, (b) antilogarithmic series, § 5


Example II: Inverse interpolation by factors, by use of main table and (a) Table F, § 6, (b) antilogarithmic series, § 7, (c) Table G, § 8


Example III: Direct and inverse interpolation by factors, by use of main table only, § 9

(ii)

Interpolation by the Method of Differences: Everett's Formula, §§ 10-12


Example IV: Direct interpolation by Everett's formula, and a table of coefficients, § 10


Example V: Inverse interpolation by Everett's formula, and a table of coefficients, § 11


Example VI: Direct interpolation by Everett's formula, without a table of coefficients, § 12


Example VII: Inverse interpolation by Everett's formula, without a table of coefficients, § 12

(iii)

Interpolation by the Method of Differences: Formulae other than Everett's, § 13

(iv)

Interpolation by the Method of Lagrange, § 14

III.

Method of Construction, $$ 15-32

(i)

Construction of Logarithms of Numbers 50,000 to 100,000, §§ 16-29


Sharp's 61-decimal table; errors therein, § 16


The logarithmic series; series derived therefrom, § 17


Table 1. Evaluation of log 99 and log 101 by the logarithmic series; 63 decimals


Central differences: expressions derived from logarithmic series, § 18


Table 2. Logarithmic series. Expressions for computing even central differences


Central differences: expressions derived from Everett's formula, § 19


Table 3. Formulae for computing even central differences in a subdivided table from those in a basic table


Criticism of procedure in computing the Tablea du Cadastre, and Scheutz's table; accumulation of error in finite integration, § 21


Calculation of intermediate table of logarithms, and check values of differences, § 22


Table 4, (i) to (v). Specimen entries in basic and final tables; check differences


Adjustment of end figures in finite integration, § 23


Formulae for computing the even differences of check differences, § 24


Restriction of intermediate and check values to essential figures, § 25


Table 5. Coefficients for computing check values of each tenth entry for subtabulation to interval 0.01


Standard of accuracy in end-figures of final table; general discussion, §§ 26, 27. Conclusion § 28


Table 6. Coefficients for computing check values of each tenth entry for subtabulation to interval 0.01


Integrating and differencing machine. Method of construction and use, § 29


Plate of the Author's integrating and differencing machine

(ii)

Construction of Logarithms of Numbers 10,000 to 50,000, § 30

(iii)

Construction of a Table of Antilogarithms, §§ 31, 32


Definition and antilogarithmic series, § 31


Table 7. Evaluation of 10^0.1 to 10^-0.1 by the antilogarithmic series; 42 decimals


Table 8. Antilogarithms of logarithms 0.00 (0.01) 1.00; 28 decimals


Central differences: expressions derived from antilogarithmic series; interpolation by method of differences (but without printed differences); interpolation by tables of auxiliary factors, § 32


Table 9. Antilogarithmic series. Expressions for computing even central differences


Table 10, (i) to (iv). Antilogarithms of logarithms; 38 decimals


Table 11. Powers of 2R, for calculating even central differences of antilogarithms; 41 to 46 decimals


Table 12. Specimen table of antilogarithms; log N = 50000 (1) 50020; 28 decimals

IV.

Printing and Proof-reading, §§ 33, 34

V.

Preferences, § 36

Appendix

(i)

Life of Henry Briggs, by Thomas Smith, 1707; translated by J. T. Foxell, M.A., F.R.A.S.

(ii)

Errors in Henry Briggs' Arithmetica Logarithmetica, 1624. Logarithms of numbers 1 to 20,000 and 90,000 to 100,000

Auxiliary Tables

F.

Factorizing table: Logarithms of 1+N/10^7, 1+N/10^10, 1+N/10^13; N = 0 (1) 1000; 21 decimals (issued with Part VIII)

G.

Antilogarithms of logarithms 00000 00 (1) 00004 50; 21 decimals

H.

Short tables and constants

Main Table


Logarithms of numbers 1 (1) 1000; 21 decimals


Logarithms of numbers 10,000 (1) 50,000; 20 decimals

VOLUME 2


Title-page and two other pages of Briggs' Logarithmorum Chilias Prima, 1617

Auxiliary Table

F

Factorizing table: Logarithms of 1+N/10^7, 1+N/10^10, 1+N/10^13; N = 0 (1) 1000; 21 decimals (repeated from Volume I)

Main Table


Logarithms of numbers 50,000 (1) 100,000; 20 decimals

Vega, Logarithmisch - Trigonometrisches Handbuch

Bearbeitet von Dr. C. Bremiker, 80. Auflage, Weidmannsche Buchhandlung Berlin, 1903, 575 Seiten
siebenstellige Tafel, Maße (HxB): 23 x 15,5cm

Inhaltsverzeichnis

Tafel


I

Siebenstellige Logarithmen der natürlichen Zahlen von 1 bis 1000


Siebenstellige Logarithmen der natürlichen Zahlen von 1 bis 100000


Tafel zur Verwandlung der natürlichen Logarithmen in gemeine


Tafel zur Verwandlung der gemeinen Logarithmen in natürliche

II

Logarithmen der Sinus und Tangenten der Winkel von 0° bis 4°54' von Secunde zu Secunde


Länge der Kreisbogen für den Radius 1

III

Logarithmen der trigonometrischen Functionen der Winkel von 0° bis 45° von zehn zu zehn Secunden


Verwandlung der Bogenteile in Stunden, Minuten, Secunden

Anh.

Tafel zur Verwandlung der Sternzeit in mittlere Zeit


Tafel zur Verwandlung der mittleren Zeit in Sternzeit


Tafeln der Refraction


Constanten


Hülfstafel

Vega, Thesaurus Logarithmorum Completus

Vollständige Sammlung größerer logarithmisch - trigonometrischer Tafeln
von Georg Vega, Leipzig, in der Weidmannischen Buchhandlung 1794
Reprint von 1923, inkl. Wolframs Tafeln der natürlichen Logarithmen
G. E. Stechert & Co, New York, Leipzig, London, Paris, 30 Seiten Einleitung und 684 Seiten Tafeln
Latein, Vorrede und Einleitung auch Deutsch, Titelblatt auch Deutsch und Englisch
zehnstellige Tafel, Maße (HxBxD): 34 x 23 x 5,5cm

Inhaltsverzeichnis

Tafel



Prefatio / Vorrede


Errata / Fehler (in den Tafeln des Reprints bereits korrigiert)

I

Magnus Canon Logarithmorum vulgarium


Tafel zur Bestimmung des Proportionalteiles aus der 2. Differenz


10-stellige dekadische Logarithmen der Zahlen 1 bis 1000


10-stellige dekadische Logarithmen der Zahlen 10000 bis 101000


Tafel zur Umwandlung von dekadischen in natürliche Logarithmen und umgekehrt


Tafel zur Umwandlung von Grad und Minuten in Sekunden und umgekehrt

II

Magnus Canon Logarithmorum vulgarium trigonometricus


10-stellige dekadische Logarithmen der trigonometrischen Funktionen von 0° bis 2° und 43° bis 45° von Sekunde zu Sekunde und von 2° bis 43° von 10 zu 10 Sekunden


Tafel zur Bestimmung des Proportionalteiles aus der 2. Differenz


10-stellige natürliche Werte von Sin und Cos von 0 bis 12 Minuten von Sekunde zu Sekunde

Appendix


Länge der Kreisbogen für den Radius 1 von Grad zu Grad


Länge der Kreisbogen für ein Grad von Minute zu Minute


Länge der Kreisbogen für eine Minute von Sekunde zu Sekunde


Tafel zur Umrechnung von Minuten und Sekunden in Dezimalteile des Grades


Formelsammlung


Wolframii Tabula Logarithmorum naturalium


49-stellige natürliche Logarithmen der Zahlen 1 bis 2200 und der Primzahlen von 2201 bis 10009

Winkelfunktionstafeln

Gauß, Fünfstellige trigonometrische und polygonometrische Tafeln für Maschinenrechnen

Bearbeitet von F. G. Gauß, 11.-15. Auflage, Verlag von Konrad Wittwer, Stuttgart, 1944, 118 Seiten
fünfstellige Tafel, Maße (HxB): 24 x 16cm

Inhaltsverzeichnis

Tafel


I

Die natürlichen Zahlen der goniometrischen Funktionen

II

Schiefe Strecken

III

Quadratzahlen

IV

Reziproke Werte der Zahlen von 0,01 bis 10,09

V

Gewichte 1/s² für das Einschneiden mit graphischer Darstellung der Visierstrahlen

VI

Faktoren k/s für das Einschneiden mit graphischer Darstellung der Visierstrahlen

VII

Höchstens zulässige Gesamtwinkelfehler der Polygonzüge und die Gewichte p=I/n

VIII

Verwandlung der Kreisbogen in Minuten

IX

Höchstens zulässige Fehler der Längenmessungen und Längengewichte

X

Koeffizienten z für die Verteilung der Fehler fy und fz der Koordinatenunterschiede in Theodolitzügen

XI

Lineare Schlußfehler der Polygonzüge

XII

Verschiedenes


Erläuterungen


Nachwort

Peters, Sechsstellige Tafeln der trigonometrischen Funktionen

J. Peters, 2. Auflage, Ferd. Dümmlers Verlag, Bonn und Berlin, 1939, 203 Seiten
sechsstellige Tafel, Maße (HxB): 26 x 20cm

Inhaltsverzeichnis

Tafel



Vorwort

I

Die Werte der trigonometrischen Funktionen cotg und cosec von Sekunde zu Sekunde


Hülfstafel w'' . cot(w) und w'' . cosec(w)

II

Die Werte der trigonometrischen Funktionen von zehn zu zehn Bogensekunden

Schlager, Winkelfunktionstabellen

Georg Schlager, Topp Buchreihe Elektronik 56, Verlag Frech Stuttgart-Botnang, 95 Seiten
achtstellige Tafel, Maße (HxB): 14,5 x 21cm

Inhaltsverzeichnis

Übersicht

Kurze Erklärung der Winkelfunktionen

Winkelfunktionstabelle

Seiffert, Vierstellige Polygonometrische Tafeln

zur Berechnung und Sicherung der Koordinatenunterschiede mit der Rechenmaschine
bearbeitet von O. Seiffert, Verlag von Friedrich Vieweg und Sohn, Braunschweig, 1907, 34 Seiten
Vierstellige Tafel, Maße (HxB): 24 x 13,4cm

Inhaltsverzeichnis

Tafel


I

Natürliche Zahlen für Sinus und Cosinus aller Winkel von Minute zu Minute alter Teilung
zur Berechnung der Koordinatenunterschiede

II

Mit 2 multiplizierte Sinus uns Cosinus aller Winkel von Minute zu Minute
zur Sicherung der Koordinatenunterschiede

Multiplikationstafeln

Bergmann, Universal-Rechner

von Jean Bergmann, 20. Auflage, Hofdruckerei Friedrich Gutsch, Karlsruhe, Vertrieb und Verlag Jean Bergmann, Kaiserallee 215, Berlin, 1922, 220 Seiten
Multiplikationstafel, Maße (HxB): 39,5 x 15cm

Inhaltsverzeichnis

Anleitung

Multiplikationstabellen (zweistelliger Faktor x vierstelliger Faktor mit Endziffer 5 sowie Brüche)

Zinstafel

Taschenrechner FIX, die Rechenmaschine in der Tasche

von C. Schade, 7. Auflage, Engelhard-Reyher-Verlag, Gotha, 1954, 103 Seiten
Multiplikationstafel, Maße (HxB): 17 x 12,5cm

Inhaltsverzeichnis

Anleitung

Multiplikationstabellen (zweistelliger Faktor x dreistelliger Faktor)

Quadrattafel 1 bis 999

Weiskircher, Rechen-Maschine in Buchform

von H. Weiskircher, Arithm.--Verlag Wolters & Weiskircher, Hannover-Linden, 1930, 223 Seiten Multiplikationstafel, Maße (HxB): 19 x 12,5cm

Inhaltsverzeichnis

Anleitung

Multiplikationstabellen (zweistelliger Faktor x vierstelliger Faktor mit Endziffer 5 sowie Brüche)

Tafel für n², n³, n, 3n, log(n), 1000/n, πn und (πn²)/4 von 100 bis 999

Anlage-Tafel zur einfachen Herstellung größerer Resultate

Wilkenson, Multi-Divi Standard

von Wilken Wilkenson, Gedruckt in Schweden, Vertrieb von Addiator Rechenmaschinenfabrik C. Kübler, Berlin-Charlottenburg, Westberlin
Multiplikationstafel, Maße (HxB): 26,5 x 14,5cm

Inhaltsverzeichnis

Anleitung und Ergebnisanzeiger (beiliegend)

Multiplikationstabellen (dreistelliger Faktor x zweistelliger Faktor)

Zinstafel

Zinseszinstafel

Tafel für Quadrat- und Kubikwurzeln von 1 bis 99

Tafel für n², n², n, 3n, log(n), 1000/n, πn und (πn²)/4 von 100 bis 999

Umrechnungstabelle für britische Währung

Umrechnungsfaktoren für verschiedene Maßeinheiten

Multiplikationstabelle für Brüche